Theatergruppe Clusorth-Bramhar
Theatergruppe Clusorth-Bramhar

Liebe Theaterfreunde,

 

eine ruhige Theatersaison liegt hinter uns - umso mehr freuen wir uns auf die kommenden Monate um endlich wieder voll durchstarten zu können, insofern die dann gültigen Rahmenbedingungen das auch zulassen.

 

Am Silvesterabend 2021 planen wir wieder das bereits etablierte „Dinner For One up platt“ im Haus der Vereine aufzuführen. Das weltbekannte Stück wird auf Plattdeutsch von unseren Schauspielern Ines Hüer, Andreas Krieger und Nils Schröder präsentiert. Lasst Euch überraschen, welche berühmten Personen diesmal aus Clusorth-Bramhar neben Miss Sophie am Geburtstagstisch sitzen werden. Der Eintritt ist wie immer frei. Insgesamt sind in den letzten Jahren durch die freiwilligen Spenden nahezu 4.000 € in verschiedene, örtliche Projekte geflossen. Ein toller Erfolg.

 

Der Einlass ist ab 17 Uhr, die Vorstellung beginnt um 17.30 Uhr und dauert ca. 20 Minuten. Genügend  Sitz- und Stehplätze, eine ausreichende Auswahl an Getränken sowie eine Menge Spaß garantieren einen schönen Start in den bevorstehenden Jahreswechsel. Nach der Vorstellung ist noch ein wenig Zeit für unterhaltsame Gespräche, sodass alle im Anschluss daran sich auf Ihre geplanten Silvesterfeiern vorbereiten können. 

In der Theatersaison 2022 spielen wir für Euch in den Wochen vor Ostern die Komödie „Brägenklöterig un mehr“ von Karl-Heinz Alfred Hahn in der plattdeutschen Fassung von Heino Buerhoop (Plausus Verlag). Zum Inhalt:

 

„…Alfred Heinze befindet sich nach einem Unfall in der Klinik Bruchfeld. Durch einen Schlag an den Kopf leidet er an einer seltenen Form von Gedächtnisschwund. Immer wenn er einschläft, erwacht er anschließend als irgendeine fremde Person. In der Regel jemand prominentes aus Funk und Fernsehen, bzw. bekannte Köpfe der Geschichte. Und er schläft sehr oft ein. Zum Leidwesen seiner Verlobten Ulla und seiner Mitpatienten, sowie des Klinikpersonals, erinnert er sich an nichts aus seinem wirklichen Leben. So verwirrt er alle immer wieder mit seinen Kapriolen, wenn er als ehemaliger Bundespräsident, als Filmschauspieler, oder als begnadeter Sänger etc. erwacht. Besonders interessant wird es, als ein Dieb sein Unwesen in der Klinik treibt. Eine verschworene Gemeinschaft aus Patienten und Krankenschwester, versucht mit Hilfe des ahnungslosen Alfreds, dem Täter eine Falle zu stellen. Das ist allerdings nicht ganz so einfach, wie man es sich eigentlich gedacht hat. Auch der Polizeibeamte, Inspektor Kojambel, hat so seine Probleme mit den schillernden, immer wieder wechselnden Persönlichkeiten des Alfred Heinze.…“  

 

Veranstaltungsort ist - wie in den Vorjahren auch - unser Haus der Vereine in Clusorth-Bramhar. Die genauen Termine und Uhrzeiten folgen in der nächsten Ausgabe, dann haben wir sicherlich auch mehr Informationen / Vorgaben zu den möglichen Hygienekonzepten.

 

Wir wünschen Euch allen eine tolle Herbst- und Adventszeit,

 

bis bald und bleibt gesund,

 

 

Eure Theatergruppe Clusorth-Bramhar

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Theatergruppe Clusorth-Bramhar